Startseite

Richard Verstegan: Theatrum Crudelitatum Haereticorum Nostri Temporis

Abgründe religiöser Brutalität

Richard Verstegan:

Theatrvm Crudelitatum Hæreticorum Nostri Temporis.

Antwerpen: Apud Adrianum Huberti, 1592.

Quarto. 224 × 157 mm. 95, [1]w. Ss. – Lagenkollation: A-M4. Mit einem 99 × 116 mm großen Titelkupfer sowie 29 Kupfern von Johannes Wierix (1549 – ca. 1620), jeweils 99 × 137 mm groß.

Halbpergamentband um 1800.

Richard Verstegan (1548 – 1640), auch Richard Rowland genannt, ein holländisch-englischer, katholischer Schriftsteller, Herausgeber, Übersetzer, Antiquar, Emblematiker und Satiriker, wurde in England geboren, studierte in Oxford am Christ Church College Geschichte und Sprachen, begab sich seiner Religion wegen nach Antwerpen. Dritte lateinische Ausgabe; beschrieben und durch bildliche Darstellungen erläutert werden die Grausamkeiten der Reformierten in England unter Heinrich VIII. (pp. 21-30), in Frankreich 1562 durch die Hugenotten (pp. 31-56), jene von den Geusen (pp. 57-68), sowie jene von den Calvinisten in England und Spanien unter Elisabeth begangenen (pp. 69-86).

Einband leicht berieben, Vordergelenk minimal angeplatzt; Exlibris auf vorderem Spiegel. Erstes und letztes Blatt etwas gebräunt, sonst nur leicht gebräunt bzw. minimal fleckig. Die Kupfer in kraftvollen, scharfen Abdrucken.

Adams T445 – Graesse VII,110 (ungenau)– Bibliographien.

 
Die Abbildungen entstammen einer mit dem Laserdrucker erstellten Liste und wurden bearbeitet.

 

Erasmus von Rotterdam:
Ein Klag des Frydens. Leo Juds Übersetzung der Querela Pacis von 1521 zusammen mit dem lateinischen Original herausgegeben von Alois M. Haas und Urs Herzog.
Zürich: Orell Füssli, 1969.
Illustrierter Originalpappband.

Mit Bildnis von Leo Jud (1482 – 1542). XXIX Bll. Faksimile des Originalabdrucks von 1521; Ss. 13-46: lateinischer Text Querela pacis undique gentium ejectae profligataeque; Ss. 47-80: Nachwort von Alois M. Haas; Ss. 81-94: Texterläuterungen von Urs Herzog; Ss. 95-98: Bibliographie von Alois M. Haas; [1], [1]w. S.