Startseite

Richard Verstegan:
Theatrum Crudelitatum Haereticorum Nostri Temporis

 

Abbildung zu Richard Verstegan: Theatrum Crudelitatum Haereticorum Nostri Temporis, 1592

 

Abbildung zu Richard Verstegan: Theatrum Crudelitatum Haereticorum Nostri Temporis, 1592

 

Richard Verstegan:

Theatrvm Crudelitatum Hæreticorum Nostri Temporis.

Antwerpen: Apud Adrianum Huberti, 1592.

Quarto. 224 x 157 mm. 95, [1]w. Ss. – Lagenkollation: A-M4. ❦ Werden nach den Formatangaben Maße in Millimetern genannt, beziehen sich diese auf die Blattgrößen, Höhe vor Breite, i. A. gemessen in den Buchblockmitten.Mit einem 99 x 116 mm großen Titelkupfer sowie 29 Kupfern von Johannes Wierix (1549 – ca. 1620), jeweils 99 x 137 mm groß.

Halbpergamentband um 1800. ❦ Werden innerhalb der Einbandbeschreibungen die Einbandgrößen angeführt, so steht Höhe vor Breite vor Dicke.
An dieser Stelle befindliche bibliographische Angaben beziehen sich auf den Buchbinder bzw. den Einband.

Richard Verstegan (1548-1636), auch Richard Rowland genannt, wurde in England geboren, begab sich aber seiner katholischen Religion wegen nach Antwerpen. Dritte lateinische Ausgabe; beschrieben und durch bildliche Darstellungen erläutert werden die Grausamkeiten der Reformierten in England unter Heinrich VIII. (Ss. 21-30), in Frankreich 1562 durch die Hugenotten (Ss. 31-56), jene von den Geusen (Ss. 57-68), sowie jene von den Calvinisten in England und Spanien unter Elisabeth begangenen (Ss. 69-86).

Einband leicht berieben, Vordergelenk minimal angeplatzt; Exlibris auf vorderem Spiegel. Erstes und letztes Blatt etwas gebräunt, sonst nur leicht gebräunt bzw. minimal fleckig. Die Kupfer in kraftvollen, scharfen Abdrucken.

Adams T445 – Graesse VII,110 (ungenau). ❦ Bibliographische Angaben zu diesem Buch: soweit verfügbar werden zuerst Personalbibliographien angeführt, dann Sachbibliographien und allgemeine.