Startseite

Denis Diderot:
La réligieuse

 

Denis Diderot: La réligieuse

 

Denis Diderot: La réligieuse, Martin van Maele

 

Denis Diderot: La réligieuse, Martin van Maele

 

Vorzugsausgabe auf „Papier Impérial du Japon“

Denis Diderot:

La réligieuse. Texte intégral publié avec une préface et des notes par M. Maurice Tourneux et illustré de compositions originales à l'eau-forte par M. Martin van Maele. En-têtes et ornements gravés sur bois par M. Eugène Dété.

Paris: Imprimerie Kapp für J. Chevrel, 1916.

Groß-octavo. ca. 234 x 151 mm. [3], [1 weiße], IX, [1 weiße], 311, [4], [5 weiße] Seiten. Mit zehn handkolorierten Radierungen von Martin van Maele mit als Extrasuite beigegebenen je zwei Zuständen in schwarz-weiß; zwei Holzstichvignetten von Eugène Dété zu Textbeginn und -ende, jeweils mit separat beigegebenem Zustand.

Späterer handgefertigter Meistereinband (242 x 168 x 61 mm) aus nußbraunem Maroquin, der glatte, leicht gerundete Rücken mit blindgeprägtem Titel in Versalien. oben kleiner waagrecht der Verfassername; zu den Deckeln hin mit einer blindgeprägten Linie abgesetzt. Die Deckel mit dreimal zwei senkrechten, parallel verlaufenden blindgeprägten Linien, dazwischen sanft nach innen gewölbte breite Rinnen. Stehkantenverzierung aus gold- und blindgeprägten Linien, Innenkantenverzierung ebenfalls aus gold- und blindgeprägten Linien. Spiegel und doppelte Vorsätze aus mattrotgrundigem Marmorpapier. Originalumschläge vorn und hinten beigebunden. Kopfgoldschnitt, vorn und unten unbeschnitten; handgestochene zweifarbige, mittelsymmetrische Kapitale. Signiert auf zweitem fliegenden Vorsatz vorn oben „Effer“. Originaler, angepaßter Schuber mit Lederkanten, bezogen mit wolkigem Marmorpapier (249 x 171 x 71 mm).

Nr. 20 von zwanzig in der Presse numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe (A) auf „Papier Impérial du Japon“ mit allen zehn Originalradierung in drei Zuständen, von denen jeweils der erste von Hand koloriert ist; Vorzugsausgabe (B, 30 Exx.) auf Japan enthält nur je zwei Zustände, die Normalausgabe einen; Gesamtauflage: 250 Exemplare.
¶ Martin van Maële (i. e. Maurice François Alfred Martin, 12. Oktober 1863 - 5. September 1926), ein vor allem für sein erotisches Werk bekannter französischer Zeichner und Illustrator, arbeitete in Brüssel und Paris.

Ein fast neuwertiges Exemplar in einem hervorragenden Meistereinband.

Edition originale. Reliure plein maroquin brun, dos lisse orné du titre à la verticale en dorure à froid, les plats avec deux creux ondulés, limités par dorure à froid, tranche supérieure dorée, les autres tranches non rogné, première et deuxième gardes de papier marbré, couverture conservée. Reliure signé Effer. Un des vingt exemplaires sur Papier Impérial du Japon avec les eaux-fortes en trois états. Exemplaire en parfait état.

Erste Ausgabe mit diesen Illustationen. Monod 3793.

 

Ein Einband mit fast weiblichen Rundungen, die blindgeprägte Schrift auf dem Rücken findet ihre Vorläufer Anfang des 20. Jh. wie z. B. auf diesem eines deutschen Buchbinders.