Startseite

Publius Ovidius Naso: Metamorphoseon libri XV

 

Publius Ovidius Naso: Metamorphoseon libri XV. Lyon: Sebastian Gryphius, 1546

 

Publius Ovidius Naso:

Metamorphoseon libri XV. Denuò collatis probatissimæ fidei exemplaribus quàm accuratissimè emendati.

Lyon: Sebastian Gryphius, 1546.

Sedecimo. 117 x 68 mm. 453, [1]w. Ss. - Lagenkollation: a-z8, A-E8, F4 (- fol. F4 weiß). Titel mit Holzschnittdruckermarke; Holzschnittinitialen.

Französisches, weinrotes geglättetes Maroquin um 1620 mit reicher Vergoldung auf Rücken und Deckeln: die Deckel mit Randrahmen aus Punkten sowie drei Linien, weitere Rahmen aus Punkten, drei Linien sowie einer Spitzenfilete, beide in den Ecken durch dreifache Linien diagonal verbunden; der Rücken à la fanfare vergoldet mit Linien, Kurven, Sternchen sowie kleinen fleuralen Stempeln. Handgestochene zweifarbige Kapitale, Goldschnitt.

Unter dem Leitmotiv der ‚Verwandlung’ wird von Publius Ovidius Naso (43 v. u. Z. – 18) ein immenses Aufgebot verschiedenster Themen zu einem epischen Sagengedicht zusammengeschmolzen: eines der meistgelesenen Werke der Antike.

Innen im weißen Rand fleckig, sonst etwas fleckig, durchgehend leicht gebräunt, die letzten vier Blatt etwas stärker gebräunt, fol. 331/332 mit Ausriß im weißen Rand. Schöner Einband in gutem Erhaltungszustand.

Schweiger II,ii,648 – Adams O494 – BM STC 332 (alle 1547).

 

„Labitur occulte fallitque volatilis aetas.“
„Heimlich entgleitet und betrügt uns die flüchtige Zeit.“ — X,519.