Startseite

Caspar Bucha:
Schreib Calender Auff das Jahr nach der
Geburt Christi M.D. XCII.

 

Caspar Bucha: Schreib Calender, 1592

 

Caspar Bucha: Schreib Calender, 1592

 

Caspar Bucha: Schreib Calender, 1592

 

Caspar Bucha: Schreib Calender, 1592

 

Caspar Bucha:

Schreib Calen-|der / Auff das Jahr/ | nach der Geburt Christi/ | M.D. XCII. | Gestellet durch | M. Casparum Bucham Medic. | zu Quedlinburg.

Magdeburg: Wilhelm Ross für Johann Franck, 1592.

Octavo. 158 x 96 mm. [112] Seiten. – Lagenkollation: A-G8. Figürliche Holzschnittdruckermarke auf Titel; durchgehend in rot und schwarz gedruckt.

Geheft der Zeit mit rot eingefärbtem Rückenstreifen aus einem Druck der Zeit.

Von größter Seltenheit. Dem Bürgermeister der Stadt Erfurt gewidmet.

Heftung etwas gelockert. Erstes und letztes Blatt etwas gebräunt, sonst nur wenig gebräunt, Annotationen einer Hand der Zeit, leichte Gebrauchspuren.

First edition. Contemporary wrappers. Annotations, slightly browned, some traces of use. Scarce!

Nicht bei VD16, Adams, BM STC, Durling. Nur ein Exemplar in deutschen Bibliotheken (Jena).

 

Die dritte und vierte Abbildung stammen von einer alten Backup-CD und sind daher in Größe und Farbe von den anderen verschieden.

Das deutsche Wort Kalender wurde erst im 15. Jahrhundert von dem Lateinischen calendarium entlehnt.

Caspar Bucha wurde in Erfurt geboren, wo er auch studierte und lehrte, und starb um 1602. Am 17. Dezember 1572 hielt er dort als Magister eine Rede zur Verleihung des Magistergrades. Zwei Jahre später wurde er zum Physikus der Stadt Quedlinburg bestellt. Für Lieferung und Widmung seiner Kalender erhielt er vom Quedlinburger Rat Geldbeträge. Bekannt wurde Bucha wegen seiner sogenannten „Pestschrift“; seine Prognostiken tangieren die apokalyptische Flugschriftenpublizistik.