Startseite

Gottfried August Bürger:
Neue weltliche hochdeutsche Reime

 

Gottfried August Bürger: Neue weltliche hochdeutsche Reime

 

Gottfried August Bürger: Neue weltliche hochdeutsche Reime

 

Mit einer Original-Lithographie

Gottfried August Bürger:

Neue weltliche hochdeutsche Reime, enthaltend die ebentheyerliche doch wahrhaftige Historiam von der wunderschönen Durchlauchtigen Kaiserlichen Prinzessinn Europa, und einem uralten heidnischen Götzen, Jupiter item Zeus genannt, als welcher sich nicht entblödet, unter der Larve eines unvernünftigen Stiers, an höchstgedachter Prinzessinn ein Crimen Raptus, zu deutsch: Jungfernraub auszuüben. Also gesetzet und an das Licht gestellet durch M. Jocosum Hilarium, Poet. caes. laur.

Berlin: Otto von Holten für Berlin-Wilmersdorf: A. R. Meyer, 1919.

Quarto. 248 x 184 mm. [2 weiße], Frontispiz, 14, [2], [2 weiße] Seiten. Mit einer illuminierten und eigenhändig signierten Original-Lithographie von Georg Walter Rössner, sowie einer s/w eingedruckten Vignette unter dem Textschluß.

Handgebundener Pergamentband der Zeit auf vier durchgezogenen Pergamentbünden. Der Titel in schöner, roter und schwarzer Kalligraphie auf dem Vorderdeckel.

Eins von nur 200 in der Presse numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit einer Original-Lithographie von Georg Walter Rössner, Gesamtauflage 400 Exemplare. Schöner Satz des erotischen Gedichtes in einer Fraktur.
¶ Georg Walter Rössner (1885-?), Maler und Graphiker, war ab 1904 Schüler Lovis Corinths und ab 1920 Professor an der Staatlichen Kunstschule Berlin. Cf. Thieme/Becker XXVIII,504 & Vollmer IV,91.

Ein sehr schönes, frisches Exemplar.

Contemporary vellum, a fine copy.

Erste Ausgabe mit dieser Illustration. Nicht bei Lang: Impressionismus.